Systemlösungen für Biomasse auf der Recycling Aktiv in Karlsruhe

Shutterstock

Branche der Abfall- und Recyclingtechnik rechnet mit 3 Prozent Wachstum für 2019

Zum Auftakt der Messe Recycling Aktiv in Karlsruhe zeigt sich die Branche der Abfall- und Recyclingtechnik positiv gestimmt. Gerechnet wird mit einem Wachstum vom 3 Prozent für 2019. Grundlage für die gute Entwicklung sind Trendthemen und Wachstumstreiber in Europa, dazu zählen Sekundärkunststoffe, die Aufbereitung von Bauabfällen aber auch klimaneutrale Energieerzeugung und somit Holz und Biomasse.

Messe gewinnt an Internationalität
Rund 240 Aussteller präsentieren, unter anderem auf der Aktionsfläche Holz & Biomasse, aktuelle Technologien zur Aufbereitung von Biomasse für die Erzeugung von erneuerbaren Energien.

„Die Messe hat im Vergleich zum Jahr 2019 deutlich an Internationalität gewonnen“, erläutert Naemi Denz, Geschäftsführerin des VDMA Fachverbandes Abfall- und Recyclingtechnik und Beiratsmitglied der Messe. „In der Vergangenheit haben Maschinenhersteller häufig Einzellösungen angeboten. International geht der Trend mittlerweile deutlich in Richtung Systemlösungen. Diese Kompetenz zeigen auch über 20 VDMA-Mitglieder auf der diesjährigen Messe in Karlsruhe.“

Ein weiteres Fokusthema auf der Messe ist die Aufbereitung von Holz und Biomasse. Hierfür fordern die rechtlichen und technischen Rahmenbedingungen eine zuverlässige Abscheidung von Stör- und Fremdstoffen, was vor allem bei variierenden Inputqualitäten keine leicht zu realisierende Aufgabe ist.

„Im Rahmen des vom VDMA moderierten Besucherrundganges zu Holz und Biomasse erläutern die VDMA-Experten und die Experten von Ausstellern existierende Lösungen. Durch den Demo-Charakter der Messe haben Interessierte die Möglichkeit, diese Technologien live zu sehen“, sagte Naemi Denz.

Am moderierten Rundgang nehmen unter anderem die Unternehmen Lindner- Recyclingtech, Doppstadt Umwelttechnik, Komptech und Zeppelin teil. Die Rundgänge finden täglich um 14:00 Uhr mit Start in der Aktionshalle statt und ergänzen die Demofläche Holz und Biomasse.

Haben Sie noch Fragen? Naemi Denz, VDMA Abfall- und Recyclingtechnik, Telefon 069 6603 1226, naemi.denz@vdma.org, beantwortet sie gerne.

Downloads