B2B - Suchmaschinenoptimierung und Social Media erfolgreich einsetzen

Shutterstock

Am 15. November trafen sich die im VDMA Fachverband Abfall- und Recyclingtechnik organisierten Marketingexperten zu ihrer inzwischen neunten Arbeitskreis Marketing Sitzung. Die Sitzung fand auf Einladung der STEINERT GMBH in Köln statt.

Bereits zum zweiten Mal war die STEINERT GmbH Gastgeber für den Arbeitskreis. Wie auch schon vor 3 Jahren bei STEINERT, referierte die Bonner PR-Agentur ofischer communication.

Dauerbrenner B2B – Suchmaschinenoptimierung

Das Ranking auf den oberen Positionen in der Google-Ergebnisliste ist für die erfolgreiche Leadgenerierung mit das wichtigste Ziel. Die Unternehmen können sich aber nicht auf SEO-Maßnahmen verlassen, die vielleicht schon vor Jahren im Betrieb festgelegt wurden – schnell rutscht der Firmenname in der Trefferliste auf die unteren Ränge und der Wettbewerb zieht an einem vorbei. Thomas Lübcke von ofischer communication referierte humorvoll über die wichtigsten Änderungen des Google Algorithmus und erklärte den Teilnehmern, welche Stellschrauben dabei unbedingt beachtet werden müssen.

Social Media gezielt einsetzen

Erreicht Social Media mittlerweile sämtliche Altersklassen? Welche Plattform eignet sich am besten für so verschiedene Themen, wie beispielsweise Industriegütermarketing oder die Human Resources-Kommunikation? Facebook, XING, Twitter, Linkedin und Co müssen für eine erfolgreiche Social Media Strategie gezielt eingesetzt werden, so Thomas Lübke.

Dem Vortrag schloss sich ein lebhafter Austausch an, in dem nützliche Tipps in der Runde besprochen und erörtert wurden. Ein interessanter Punkt war beispielsweise, wie mit gezielter und richtiger Anwendung von Hashtags die Reichweite von Tweets drastisch erhöht werden kann.

Besuch des STEINERT Technologiezentrums rundet den Tag ab

Der Besuch des Technologiezentrums bildete den perfekten Abschluss für den Arbeitskreistag. Unter Fachkundiger Führung wurde den Teilnehmern eindrucksvoll demonstriert, welche Ergebnisse heute mit modernen magnetischen und sensorbasierten Sortiersystemen möglich sind.