Leistungsschau im Bereich Abfall- und Recyclingtechnik vom 16. - 21. September 2018, Russland / Moskau – Jekaterinburg – Tscheljabinsk

Shutterstock

Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) organisiert das Informationszentrum der Deutschen Wirtschaft mit Unterstützung der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer eine Leistungsschau für deutsche Anbieter von Technologien und Ausrüstungen für Abfall- und Recyclingtechnik.

Ziel ist es, deutsche Unternehmen, die in diesem Bereich tätig sind, bei der Erschließung des Absatzmarktes Russland und dem Auf- und Ausbau von Geschäftsaktivitäten sowie eines Netzwerkes zu unterstützen. Das Projekt ist Bestandteil der Exportinitiative Umwelttechnologien des BMWi. Kooperationspartner ist der VDMA Fachverband Abfall- und Recyclingtechnik.

Die Leistungsschau wird von einem Vertreter des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie geleitet.

Marktpotenzial der Branche

Die russische Regierung erklärte das Jahr 2017 zum Jahr der Ökologie – ein Zeichen, dass Umweltthemen in Zukunft ernster genommen werden. Die Ausgaben für den Umweltschutz sollen von 0,98 Mrd. Euro (64 Mrd. Rubel) auf 1,29 Mrd. Euro (80 Mrd. Rubel) bis 2019 steigen. Die Ballungsgebiete sind auf effektive, funktionierende Technologien für Abfallmanagement und Recycling angewiesen um die Umweltprobleme in den Griff zu bekommen – In der Russischen Föderation Russland gibt es kaum eigene Technologien für eine effektive, moderne Abfallwirtschaft. Die Ballungszentren und Kommunen sind darauf angewiesen sich nach kompetenten Partnern in diesem Bereich umzusehen.

Teilnahmebedingungen

Die Leistungsschau richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Selbstständige der gewerblichen Wirtschaft sowie fachbezogene Freie Berufe und wirtschaftsnahe Dienstleister mit Geschäftsbetrieb in Deutschland. Eine Teilnahme von Großunternehmen ist nach Abstimmung mit dem BMWi möglich. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 12 Unternehmen beschränkt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt; KMU haben Vorrang gegenüber Großunternehmen.

Anmeldung

Anmeldeschluss ist der 13.07.2018. Die Anmeldung zur Teilnahme an der Leistungsschau ist mit der Unterschrift verbindlich. Bis spätestens 2 Wochen nach Erhalt des unterschriebenen Anmeldeformulars kann der Teilnehmer seine Anmeldung kostenfrei beim Durchführer widerrufen.

Weitere Informationen – Programmflyer, Factsheet

Weitere ausführliche Informationen dazu (u.a. Programm und Anmeldeformular) finden Sie auf der Website der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer (AHK).

Downloads