Der Gewinner der Koalitionsverhandlungen ist…

Shutterstock

Der Koalitionsvertrag widmet sich auf 27 Zeilen der Kreislaufwirtschaft – ein konkretes Schlagwort ist das Altholzrecycling.

CDU/CSU und SPD bekennen sich im Koalitionsvertrag zur „Weiterentwicklung des erfolgreichen deutschen Modells der Kreislaufwirtschaft“. Anspruchsvolle Recyclingquoten, Wettbewerb und Produktverantwortung sollen dabei auch künftig die Leitblanken sein.

Was sich genau dahinter verbirgt, bleibt im Raum stehen.

Konkret angeschaut und evaluiert werden sollen Recyclingpotenziale der Abfallströme Altholz, Alttextilien und Altreifen. Der Fachverband Abfall- und Recyclingtechnik führt bereits jetzt Gespräche, um die technischen Potenziale der Altholzverwertung in eine mögliche Novelle der Altholzverordnung schlagkräftig einbringen zu können.

Gewinner der Koalitionsverhandlungen sind somit Abfallströme, die bisher vernachlässigt wurden.

Den gesamten Koalitionsvertrag zwischen CDU/CSU und SPD können Sie hier herunterladen.

Downloads