Sind Ihre Maschinen fit für die USA?

Shutterstock

Die technischen Anforderungen an Maschinen und Anlagen für den US-Markt weichen an einigen Stellen von den europäischen Anforderungen ab.

Der US-Markt gehört neben dem heimischen europäischen und dem chinesischen Exportmarkt zu den weltweit interessantesten Absatzmärkten wie die Exportstatistiken der letzten Jahre mit Nachdruck belegen. Daran wird sich voraussichtlich auch mittelfristig nur wenig ändern. Selbst wenn es aktuell politisch gewichtige Stimmen gibt, die von Washington aus versuchen ein anderes Bild zu zeichnen. Die Maschinen und Anlagen der vermeintlich alten Welt Europa gehören unbestreitbar zu den technologisch besten verfügbaren Produkten, die es derzeit zu erwerben gibt.

Bei aller Euphorie muss jedoch darauf geachtet werden, dass der US-Markt an zahlreichen Stellen abweichende Anforderungen im Vergleich zu Europa aufweist. Wobei die gravierendsten Unterschiede in den vergangenen Dekaden überwiegend rückläufig sind. Die noch vorhandenen Unterschiede zur europäische Vorgehensweise sind mit etwas Knowhow durchaus in den Griff zu bekommen.

Dabei kann die Datenbank technische Regularien (DaTeR) des VDMA für seine Mitgliedsunternehmen im ersten Schritt mit hilfreichen Informationen dienen. Für den Zugriff auf die Datenbank ist eine Anmeldung für den geschützten Mitgliederbereich erforderlich. Diese kann jede Mitarbeiterin/jeder Mitarbeiter eines Mitgliedsunternehmens durch Registrierung auf der VDMA-Webseite für sich durchführen. Für weitere Fragen, stehen die in der Datenbank genannten Personen der jeweiligen Einträge gerne zur Verfügung.