2541
0

Aktuelle Artikel

26.10.2020
Zu der aktuellen Entwicklung der Corona-Pandemie erklärt VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann:
26.10.2020
Zu der aktuellen Entwicklung der Corona-Pandemie erklärt VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann:
26.10.2020
Am 27.10. wird die neue digitale Plattform drupa preview ab 10 Uhr eröffnet.
26.10.2020
Am 3. November referiert Prof. Dr Rajendrakumar Anayath von 11:00 bis 12:30 Uhr.
26.10.2020
Die Auftragseingänge und die Umsätze wurden im dritten Quartal dieses Jahres nicht mehr ganz so schlecht bewertet, wie im vorigen Quartal. Auch die Gesamteinschätzung für das Jahr fiel etwas positiver aus.
66
0

Publikationen

Guidelines for the identification of positive and the exclusion of false positive and false negative findings in microbiological evaluation procedures.
Das durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderte Projekt „Interoperable Interfaces for Intelligent Production“, kurz II4IP, zielt auf die Entwicklung branchenübergreifender OPC-UA-Standards.
Die VDMA Fachverbandsschrift Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen Nr. 17 (2020) gibt Hinweise zur Durchführung und Auswertung mikrobiologischer Auswertungsverfahren, die z.B. bei Steril- und Standtests im Zuge der Inbetriebnahme von hygienischen Abfüllmaschinen der VDMA, Hygieneklassen IV und V zur Anwendung kommen.
1
1

Veranstaltungen

Keine Treffer gefunden

79
0

Aktuelle Video

13.10.2020
Am 16.09.2020 lud Elke Büdenbender, Schirmherrin der VDMA Initiative „Fachkräfte für Afrika“ und Ehefrau des deutschen Bundespräsidenten, den VDMA zu einem Sommergespräch nach Berlin ein. Gemeinsam mit Dr. Reinhold Festge – ehemaliger Präsident des VDMA und Initiator der Initiative „Fachkräfte für Afrika“, sowie mit dem kürzlich neu gewählten VDMA Präsidenten Karl Haeusgen, wurden im Rahmen eines offenen Austauschs Chancen und Herausforderungen auf dem afrikanischen Kontinent erörtert. Dabei war man sich einig, dass die berufliche Ausbildung maßgeblich zum interkulturellen Verständnis beiträgt und damit eine wichtige Rolle in der Zusammenarbeit einnimmt.
13.10.2020
Am 16.09.2020 lud Elke Büdenbender, Schirmherrin der VDMA Initiative „Fachkräfte für Afrika“ und Ehefrau des deutschen Bundespräsidenten, den VDMA zu einem Sommergespräch nach Berlin ein. Gemeinsam mit Dr. Reinhold Festge – ehemaliger Präsident des VDMA und Initiator der Initiative „Fachkräfte für Afrika“, sowie mit dem kürzlich neu gewählten VDMA Präsidenten Karl Haeusgen, wurden im Rahmen eines offenen Austauschs Chancen und Herausforderungen auf dem afrikanischen Kontinent erörtert. Dabei war man sich einig, dass die berufliche Ausbildung maßgeblich zum interkulturellen Verständnis beiträgt und damit eine wichtige Rolle in der Zusammenarbeit einnimmt.
12.10.2020
Der neue VDMA-Präsident Karl Haeusgen spricht im Interview mit Moderatorin Ursula Heller über die Herausforderungen im Maschinenbau und seine bevorstehende Amtszeit.
07.10.2020
Am 16.09.2020 lud Elke Büdenbender, Schirmherrin der VDMA Initiative „Fachkräfte für Afrika“ und Ehefrau des deutschen Bundespräsidenten, den VDMA zu einem Sommergespräch nach Berlin ein. Gemeinsam mit Dr. Reinhold Festge – Past Präsident des VDMA und Initiator der Initiative „Fachkräfte für Afrika“ sowie mit VDMA Vizepräsident Karl Haeusgen, wurden im Rahmen eines offenen Austauschs Chancen und Herausforderungen auf dem afrikanischen Kontinent erörtert. Dabei war man sich einig, dass die berufliche Ausbildung maßgeblich zum interkulturellen Verständnis beiträgt und damit eine wichtige Rolle in der Zusammenarbeit einnimmt.
07.10.2020
Am 16.09.2020 lud Elke Büdenbender, Schirmherrin der VDMA Initiative „Fachkräfte für Afrika“ und Ehefrau des deutschen Bundespräsidenten, den VDMA zu einem Sommergespräch nach Berlin ein. Gemeinsam mit Dr. Reinhold Festge – Past Präsident des VDMA und Initiator der Initiative „Fachkräfte für Afrika“ sowie mit VDMA Vizepräsident Karl Haeusgen, wurden im Rahmen eines offenen Austauschs Chancen und Herausforderungen auf dem afrikanischen Kontinent erörtert. Dabei war man sich einig, dass die berufliche Ausbildung maßgeblich zum interkulturellen Verständnis beiträgt und damit eine wichtige Rolle in der Zusammenarbeit einnimmt.